14.12.18 12:58

"Kein totes Loch mehr"

Mehr Züge in der Großregion

„Endlich kein totes Loch mehr im grenzübergreifenden Schienenverkehr“, begrüßt der Europaabgeordnete Jo LEINEN (SPD) die Initiative zur Verbesserung des deutsch-französischen Schienenverkehrs von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger.

„Mehr Züge in der Großregion sind ein echter Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger im Saarland. Davon profitieren nicht nur die vielen Berufspendler, sonder auch die Menschen in ihrem Alltag. Grenzregionen leben vom gegenseitigen Austausch der Menschen und grenzübergreifende Mobilität ist ein Schlüsselfaktor für das Zusammenleben in Grenzregionen“, so Jo LEINEN.  

Angesichts der zurzeit stattfindenden UN-Klimakonferenz betont LEINEN weiter: „Ein gut ausgebauter Schienenverkehr wird zwangsläufig auch dazu führen, dass das Auto öfter stehen gelassen werden kann“.